LogoIm Februar 1992 gründete sich in Arnstadt der „Thüringer Orgelsommer e.V.“. Auf Initiative des ehemaligen Organisten und Kantors der Johann-Sebastian-Bach-Kirche zu Arnstadt, Gottfried Preller, sollte das Ziel und der Zweck verfolgt werden, die einmalige Thüringer Orgellandschaft zur retten und auf deren bedrohten Zustand aufmerksam zu machen. Der Initiator des Vereins gilt durch seine Tätigkeit als ehemaliger Abfluss verstopft Orgelsachverständiger der Evang.-Luth. Kirche in Thüringen als ein profunder Kenner des Instruments Orgel. Im Thüringer Land stehen ca. 2000 Orgeln, die zum großen Teil aus der Barockzeit stammen. Viele dieser denkmalgeschützten Instrumente befinden sich noch immer in desolatem Zustand und benötigen dringend Hilfe, besonders in den nördlichen Landesteilen. Schuld an diesem Zustand ist die Politik und Moral der sozialistischen Zeit von 1948-1989. Es war damals erklärtes Ziel, kirchliche Werte und Kunst durch Verfall zu schwächen. Die Instrumente standen meist in baufälligen Kirchen, waren vergessen und warten heute auf dringende Erhaltungsarbeiten. Getrieben von der Sorge um diese Orgeln und davon, dass sie bei allen politischen Veränderungen nach 1989 mit bedacht werden müssen, reifte der Plan zur Vereinsgründung.

Sehr schnell fanden sich Organisten, Orgelbauer, Musikfreunde und Politiker der Region, um die Gründungsversammlung im Februar 1992 abzuhalten.
Der Verein wuchs sehr schnell, umfasst z.Zt. 129 Mitglieder und wirkt sehr eifrig in der Kulturlandschaft Thüringens. Auf sich aufmerksam machte man durch eine bedeutende Konzertreihe, welche 1992 ins Leben gerufen wurde und die in erster Linie darum bemüht ist, historisch wertvolle Orgeln zum Klingen zu bringen. Alljährlich findet diese Konzertreihe nun unter dem Namen „Thüringer Orgelsommer“ statt. Sie erstreckt sich über das ganze Thüringer Land und veranstaltet Sommerkonzerte, übrigens nicht nur in Kirchen. Es gibt neben Orgelkonzerten auch solche, wo sich alle denkbaren Instrumente und Gesang zur Orgel gesellen. An zahlreichen kulturhistorisch wertvollen Plätzen (Burgen Schlössern, Gärten) musiziert man auch unter freiem Himmel und bei Nacht. Auch in der JSA Arnstadt werden Konzerte für Gefangene und freie Besucher durchgeführt. Der besondere Reiz bietet sich aber zweifellos in den wunderschönen und heutzutage oft schon restaurierten Thüringer Dorfkirchen. Lassen Sie sich zum Besuch der kulturell bedeutenden Thüringer Region einladen!

Bis heute wurden in der Konzertreihe mehr als 2000 Konzerte organisiert und durchgeführt. International bedeutende Künstler kommen als Solisten, um ihr Können auf den Instrumenten zu zeigen, welche mit bedeutenden deutschen Komponisten zusammen hängen, allen voran die Familie Bach. Besonderen Wert legen wir auf die Förderung von Nachwuchskünstlern.
Johann Sebastian Bachs Klangideal von Orgel wurde in Thüringen geprägt und gereift. Der grundtönige warme Klang der Instrumente in Thüringen war sein Bild. Hierfür schrieb er schon in Arnstadt zahlreiche bedeutende Werke. In seiner ersten Arbeitsstelle als Organist der „Neuen Kirche“ zu Arnstadt, verfügte er in der Zeit von 1703 – 1707 über eine sehr gute Orgel von Johann Friedrich Wender aus Mühlhausen/Thür. Hier legte er den Grundstein für das geniale Schaffen für die Orgel.

Nach umfangreichen Bemühungen durch KMD Gottfried Preller ist die Arnstädter Orgel J. S. Bachs seit dem Jahre 2000 wieder in der J.-S.-Bach-Kirche rekonstruiert vorhanden und erklingt in alter Pracht. Hier kann man nun heute wieder erleben, wie Bach selbst seine Arnstädter Orgel gehört und gefühlt hat.

Der Verein „Thüringer Orgelsommer e. V.“ hilft kleineren Kirchgemeinden dabei, sich um ihre kostbare Orgel zu bemühen und alle erforderlichen Schritte einzuleiten, um ihre Orgel wieder spielbar zu machen. Oft wird durch Aktivität der Konzertreihe „Thüringer Orgelsommers“ Anregung zum Erhalt für die Orgel in den Orten gegeben. Kleine finanzielle Hilfen an die Gemeinden machen Mut, weitere Geldquellen zu suchen und Türen zu öffnen. Für alle diese Bemühungen und die Durchführung der Konzertreihe, wurde der „Thüringer Orgelsommer e. V.“ 1998 mit dem Kunstpreis des Landes Thüringen geehrt. Damit hat die Thüringer Landesregierung die Bedeutung des Wirkens dieses Vereins deutlich unterstrichen und gewürdigt!

Der Vorstand des „Thüringer Orgelsommers e. V.“ wünscht sich, dass die Konzertreihe „Thüringer Orgelsommer“ ein Magnet für alle Orgel- und Bachfreunde bleibt und das Interesse weiter wächst. Wer die vorgenannten Ziele unterstützen will, historisch wertvolle Orgeln in Thüringen/Deutschland zu erhalten und zum Klingen bringen zu wollen, der sollte den Besuch der Konzerte in der Sommerzeit vormerken und Mitglied in unserem Verein werden. Thüringen ist eine der schönsten Landschaften und Urlaubsregionen Deutschlands, reich an weltbedeutender Kultur und Kunst.

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen!