Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, ist Schirmherr des diesjährigen Thüringer Orgelsommers.

Bodo Ramelow, Foto: Thüringer Staatskanzlei

Grußwort zum Thüringer Orgelsommer 2019

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

der Thüringer Orgelsommer gehört zu den kulturellen Höhepunkten des Sommers und ist längst kein Geheimtipp unter den Musikfestivals unseres Landes mehr. Sein Erfolg beruht auf der glücklichen Verbindung von historischen Instrumenten und virtuosen Konzerten. Bei diesem Festival kann die Orgel zeigen, was in ihr steckt. Ihre Klangvielfalt, ob dramatisch, kraftvoll, feierlich oder sanft und schmeichelnd, berührt und beglückt. Begeisterung wecken auch die unerwarteten Begegnungen zwischen Orgel und anderen Instrumenten, die jedes Jahr auf dem Festivalprogramm stehen. Darüber hinaus schätzen die Gäste des Orgelsommers die kulinarische Bewirtung durch die gastgebenden Gemeinden, die zum geselligen Verweilen nach den musikalischen Darbietungen einladen.

Das Festival lässt historisch wertvolle Orgeln erklingen, die nicht nur in unseren Städten zu finden sind, sondern gerade in den vielen kleinen Kirchen im ländlichen Raum. Diese wertvollen Orgeln bezeugen das rege kulturelle und geistliche Leben in Dörfern und Städten der vergangenen Jahrhunderte, an dem Laien- und Kirchenmusikern Anteil hatten. Einst galten prächtige Orgeln sogar als Statusobjekte für die Kirchgemeinden, was Thüringen einen großen Reichtum an diesen Tasteninstrumenten bescherte. Unser Land darf sich rühmen, über den weltweit größten Bestand an Orgeln zu verfügen, die älter als 200 Jahre sind. Daraus erwächst uns die Verpflichtung, diesen Schatz zu bewahren, indem wir ihn nutzen – im Gottesdienst, bei Konzerten und Aufführungen, wenn möglich im täglichen Spiel.

Der Verein Thüringer Orgelsommer, der das Festival in diesem Jahr bereits zum 28. Mal ausrichtet, leistet Großartiges für unsere Orgellandschaft. Die Konzerte setzen das reiche Musikleben der Gemeinden fort, sorgen für öffentliche Aufmerksamkeit und Publikum; die Erlöse fließen in den Erhalt der Instrumente. Daher freue ich mich über jeden neuen Konzertort, der das Festival bereichert – in diesem Jahr sind es zum Beispiel Ifta, Griesheim und Pößneck. Mein herzlicher Dank gilt dem Verein Thüringer Orgelsommer und allen teilnehmenden Gemeinden, die sich für den Erhalt ihrer Orgel engagieren. Allen Besucherinnen und Besuchern der Konzerte wünsche ich viel Freude und gute Unterhaltung.

Ihr

Bodo Ramelow

Ministerpräsident des Freistaats Thüringen

Download: Grußwort zum Thüringer Orgelsommer 2019