Werden Sie Mitglied

Sie möchten sich auch für die Thüringer Orgellandschaft engagieren?

Herzlich willkommen

Der Thüringer Orgelsommer hat für unser kleines Neusiß mit nur 230 Einwohnern ganz große Bedeutung: Unsere bis 2009 restaurierte Orgel und unsere Gastfreundschaft zu den Konzerten sind nun bis über Thüringens Grenzen hinaus bekannt.

Beate Krambs, Neusiß

Konzerte

Vom 29. Juni bis 22. Juli 2018 bringen Musikerinnen und Musiker in allen Ecken Thüringens 27 verschiedene Orgeln zum Klingen: Von der Schwalbennestorgel bis zur großen Domorgel ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Karten

Tages- und Abendkasse Eintrittskarten für die Konzerte des Thüringer Orgelsommers erhalten Sie vor Ort  an der Tages- bzw. Abendkasse des jeweiligen Konzerts. Die Kartenpreise bewegen sich zwischen 10,- und 18,- Euro bzw. ermäßigt zwischen 8,- und 15,- Euro. Ermäßigung erhalten

Köstlichkeiten

         Der Thüringer Orgelsommer bietet seinen Besuchern nicht nur musikalische Leckerbissen. Jedes Jahr warten die Gastgeber mit kulinarischen Angeboten auf und laden ein zum geselligen Zusammensein vor oder nach dem Konzert. Ob Thüringer Schmandkuchen, Weinausschank oder Spezialitäten

Grußwort des Schirmherrn

Schirmherrschaft

Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, ist Schirmherr des diesjährigen Thüringer Orgelsommers. Grußwort zum Thüringer Orgelsommer 2018 Meine sehr geehrten Damen und Herren, vom „Orgelfeuerwerk“ bis zur „Musik der Empfindsamkeit“, von der „Renaissance bis Moderne“ reicht die musikalische Vielfalt des

Weiterlesen

An diesen mild leuchtenden Sommerabenden, auf den Wegen übers Land zurück nach Hause, noch frisch die Eindrücke der gerade in kleinen Dorfkirchen erlebten Konzerte, freue ich mich durch und durch über unseren einmaligen, vielfältigen Thüringer Orgelsommer.

Ulrich Bamberger, Erfurt

Wunderbare Konzerte in Thüringens einzigartiger Orgellandschaft, mit engagierten Künstlern, Instumental- und Vokalvielfalt, an besonderen, manchmal magischen Orten, gemeinsam mit Freunden von nah und fern erlebt, wecken sie Lust auf noch mehr Orgelsommer.

Christina Ziegenhardt