Termin Details


Ohrwürmer aus alten und neuen Zeiten

Samstag, 25. Juni 2022 | 19:00 Uhr | Zeutsch (Evangelische Dorfkirche)

Tom Anschütz (Waltershausen) – Orgel
Tenneberg-Consort Waltershausen

Musik der Barockzeit, der Romantik, irische Folklore u.a.

Eintritt: 10,- €

Tom Anschütz erhielt seinen ersten Orgelunterricht bei KMD Theophil Heinke an der Trost-Orgel in Waltershausen. 2014 bis 2018 studierte er Kirchenmusik in Halle (Saale). Unterrichtet wurde er an der Orgel von Christiane Bräutigam, Dr. Steffan Nusser und Prof. Ullrich Lamberti. Interpretationskurse, u.a. bei Prof. Arvid Gast (Lübeck), runden seine künstlerische Ausbildung ab. Tom Anschütz ist als Solist und Begleiter in Mitteldeutschland und darüber hinaus an der Orgel anzutreffen.  Zu seinen Referenzen zählen Auftritte, u.a. bei Festivals wie dem Thüringer-Orgelsommer oder dem Bach-Festival Arnstadt.

Das Tenneberg-Consort, bestehend aus Laura Sattler (Blockflöte), Tom Anschütz (Cembalo/ Orgel) und Tilman Reinhardt (Gambe), debütierte 2019 bei der „Langen Nacht der Hausmusik“ im Rahmen der Thüringer Bachwochen. Seitdem haben die Instrumentalisten, die die Liebe zur Alten Musik verbindet und die sich alle seit vielen Jahren mit der Historischen Aufführungspraxis beschäftigen, schon zahlreiche Konzertbesucher mit ihrem harmonischen, beschwingten Zusammenspiel begeistert.

Für das Konzert im Rahmen des Thüringer Orgelsommers erhält das Ensemble Verstärkung durch Sabine Kühnert (Blockflöte). In dieser erweiterten Besetzung präsentieren die Musiker Ohrwürmer aus dem Barock, der Romantik bishin zur Irischen Folklore und meditativen Taizé-Bearbeitungen.

Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Konzertprogramm, das Sie mitnimmt auf eine musikalische Reise durch verschiedene Länder und Epochen, und von dem Sie bestimmt den einen oder anderen Ohrwurm mit nach Hause nehmen werden!

Voigt-Orgel Zeutsch Foto: Orgelbau GmbH Waltershausen

Die Orgel in Zeutsch wurde 1765/1766 von Christian Sigismund Voigt aus Uhlstädt erbaut. Die Orgel besitzt zwei Manuale und 16 Register, der Prospekt ist im barocken Stil. Die Orgel wurde in den folgenden zwei Jahrhunderten mehrfach repariert und umgebaut. Ab 1963 war die Orgel nicht mehr bespielbar.

In den Jahren 2015-2019 wurde die Orgel umfangreich durch den Orgelbau Waltershausen restauriert und rekonstruiert und konnte am 19.Mai 2019 mit einem Festgottesdienst feierlich eingeweiht werden.

Ohrwürmer aus alten und neuen Zeiten