Termin Details


Barockes und Romantisches aus Deutschland und Italien

Dienstag, 7. Juli 2020 | 19:30 Uhr | Stadtkirche, Meiningen

Sara Musumeci, Catania (Italien) – Orgel
Marianna Musumeci, Catania (Italien) – Violine

Werke von Bach, Vivaldi und Rheinberger

Eintritt: 12,- Euro

 

Sara Musumeci ©Paolo Oreni

Sara Musumeci, geboren 1991 in Giarre, ist eine vielversprechende sizilianische Künstlerin, die trotz ihres jungen Alters bereits einen beachtlichen Lebenslauf aufweisen kann. Nach dem Studium der Kunstwissenschaft an der Universität von Palermo schloss sie ein Studium in Musikwissenschaft an, das sie mit Auszeichnung abschloss. Das Klavierstudium bei Giuseppe Cantone und Violetta Egorova schloss sie unter der Führung von Prof. Epifanio Comis an der Musikhochschule „V. Bellini“ in Catania mit höchster Punktzahl ab. Schließlich erhielt sie an der Pariser Schola Cantorum, unter Leitung von Jean-Paul Imbert, das Diplôme de virtuosité.

Zahlreiche Meisterkurse in Sizilien (an der Sizilianischen Klavierakademie) und an der Musikhochschule in Paris runden ihre Studien in Chorleitung (bei Prof. Giuseppe Mignemi) und Orgel (bei den Professoren Perrucci, Mammarella, Catalucci, Cannizzaro und Oreni) ab. Auch einen Meisterkurs in Orgelrestaurierung hat sie bei dem Orgelbauer Franco Olivieri abgeschlossen.

Neben ihren Konzert-Tätigkeiten als Pianistin und Organistin, bei denen sie solistisch oder in Duos musiziert, ist sie Chorleiterin in Giarre und leitet seit 2015 Seminare zu Musikwissenschaft. Diese finden in Zusammenarbeit mit der Universität von Palermo sowie catanesischen Kunst- und Musikgesellschaften statt.

Des Weiteren ist Sie Dozentin für Klavier am „Carlo Alberto dalla Chiesa“ Institut sowie an der Akademie „Music for life“ (San Giovanni La Punta) und beim „Istituto di Alta Cultura – Tisia“ in Catania.

2019 gewann sie den 2. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb “Timorgelfest” und den 1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in Malta.

 

Marianna Musumeci ©Giovanni Canfailla

Marianna Musumeci studierte Violine und hat im Anschluss eine Spezialisierung mit der höchsten Punktzahl an der Musikhochschule „V. Bellini“ unter Maestro Carla Marotta erreicht.

Seit 2012 spielt sie die Violine in dem von ihr gegründeten „Red Quartet“. In diesem nur aus Frauen bestehenden Ensemble musiziert sie zusammen mit Harfe, Violoncello und Gesang.

Sie arbeitet als Violinistin mit zahlreichen Orchestern, wie z.B. dem Orchester des Theaters Vittorio Emanuele von Messina, dem Orchester der Luglio Musicale Trapanese Einrichtung, dem Orchester Mediterranea Siracusa, dem Philharmonischen Orchester von Calabrien, dem Taormina Opera Stars Orchestra, sowie dem Begleitorchester des Theaters „Al Massimo“ von Palermo zusammen.

Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit erfolgte eine Weiterführung ihrer musikalischen Ausbildung bei den Violinisten Stefano Pagliani, Cristiano Rossi und Chris Duindam. Auch hat sie mit bekannten Künstlern wie Martha Argerich, Daniel Rivela und John Legend zusammengearbeitet.

In Italien war sie bereits bei zahlreichen Konzerten in Catania, Rom, Turin, Campobasso, Tarent und Palermo zu hören. Konzertreisen führten sie nach Kathargo und El Djem in Tunesien, nach Fuerteventura und nach Malta.

In Italien übt sie eine intensive Tätigkeit als Dozentin aus: seit 2014 unterrichtet sie Violine und Viola beim Projekt „MusicaInsieme a Librino“ in Catania und beim Projekt „Sistema – Förderung von Musizieren als Instrument von sozio-kulturellem Wachstum und Integration bei Jugendlichen“, welches vom Theater Massimo Vincenzo Bellini von Catania organisiert wird.

Außerdem unterrichtet sie Violine und Viola am Musikinstitut Francesco Ventorino in Catania und Violine am Institut „Carlo Alberto dalla Chiesa“ in Trappeto.

Barockes und Romantisches aus Deutschland und Italien