Termin Details


Von Barock bis Romantik und dem Keltenland

Freitag, 19. Juli 2019 | 19.30 Uhr | Sankt Georg, Thamsbrück

Werke von Händel, Dussek u.a.

Orgel | Julia Raasch, Weimar
Harfe | Jessyca Flemming, Berlin

Eintritt: 10,- / 8,- Euro

Julia Raasch, Foto: privat

Julia Raasch wurde 1997 in Frankfurt a.M. geboren. Seit 2015 studiert sie Kirchenmusik an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bei Prof. von Kessel und Prof. Kapsner.
Sie konzertierte u.a. schon im Erfurter Dom und der Alten Nikolaikirche Frankfurt.
Julia Raasch ist „Jugend musiziert“ Bundespreisträgerin 2015 im Fach Orgel. 2018 hat sie das Deutschland-Stipendium verliehen bekommen.

 

 

 

 

 

Jessyca Flemming, Foto: Claudia Gerhardt

Jessyca Flemming wurde in Berlin geboren und studierte Harfe in Weimar, Berlin und Rostock. Mit knapp sechs Jahren begann sie ihre musikalische Ausbildung am Klavier, ehe sie mit dem siebten Lebensjahr Harfenunterricht erhielt. Seitdem führten sie Konzerte als Solistin und im Duo bzw Trio quer durch Deutschland, aber auch ins Ausland wie z.B. nach Prag oder Paris. Einen ersten Preis erhielt sie bereits mit elf Jahren beim Wettbewerb „Jugend musiziert“, es folgten weitere Preise für Klavier bzw Harfe bei nationalen und internationalen Wettbewerben sowie Förderungen durch die Yehudi Menuhin Stiftung Live Music Now, die Neue  Liszt Stiftung Weimar, die Ernst-Freiberger-Stiftung und den Richard-Wagner-Verband Trier. Seit Ende 2014  hat Jessyca einen Gastspielvertrag mit dem Südthüringischen Staatstheater/Puppentheater Meiningen, wo sie für zwei Inszenierungen als Bühnenharfenistin und Spielerin beschäftigt ist: In „Der kleine Prinz“ (Saint-Exupéry) und „Die Gabe der Weisen“ (O. Henry); seit der Spielzeit 2018/2019 hat sie zudem einen Gastspielvertrag mit dem Konzerthaus Berlin für die Kinderoper „Der Grüffelo“. Des Weiteren musiziert die Künstlerin in den verschiedensten Kammermusikbesetzungen – z.B. im „Duo Distensione“ mit Oboe, im „Duo Elysion“ mit Panflöte/Querflöte und im Duo mit Saxophon. Regelmäßige Meisterkurse ergänzen Jessycas Ausbildung, z.B. bei Margit Anna Süß-Schellenberger, Petra van der Heide, Edward Witsenburg und Isabelle Moretti(Konzertharfe), Park Stickney (Jazzharfe), Dominig Bouchaud (keltische Hakenharfe) und Robin Huw Bowen (Walisische Tripleharfe).

Von Barock bis Romantik und dem Keltenland