Termin Details


Achtung – PROGRAMMÄNDERUNG (Stand: 07.05.2018): Anstelle von Herrn Sebastian Fuhrmann wird Herr Paolo Oreni die Orgel in diesem Konzert spielen. Es gelten die Daten auf der Homepage. Die im Flyer abgedruckten Daten sind nicht mehr aktuell.

Der Charme des Südens

Christine Leipold

Donnerstag, 12. Juli 2018 | 19.30 Uhr | St. Barbara-Kirche, Wünschensuhl

Werke für Orgel und Oboe von J. S. Bach, A. Marcello, A. Vivaldi u.a. Herzliche Einladung zum Imbiss vor und nach dem Konzert.

Orgel | Paolo Oreni, Treviglio (IT)
Oboe | Christine Leipold, Meiningen

Eintritt: 10,- / 8,- Euro

Christine Leipold ist Solo-Oboistin im Staatstheater Meiningen. Die aus Stuttgart stammende Musikerin sammelte zuvor Orchestererfahrung im Staatstheater Nürnberg, im Saarländischen Staatstheater, bei den Dortmunder Philharmonikern, beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Sie studierte an der „Hanns Eisler“ Musikhochschule Berlin, in Würzburg und bei Professor  Leleux in München. Ihr besonderes Augenmerk gilt der Kammermusik.

Paolo Oreni

Die Süddeutsche Zeitung  beschrieb Paolo Oreni so: “Ein junger italienischer Künstler, hoch begabt, ein wirkliches Wunder der Technik mit unerreichter Präzession. Große Erwartungen sind in ihm vorbestimmt”.
Oreni studierte bei Jean-Paul Imbert, Lydia Baldecchi Arcuri und Jean Guillou. Er errang Auszeichnungen und Preise bei mehreren internationalen Wettbewerbem; z. B. den ersten Preis “Prix Interrégional-Diplôme de Concert” Luxemburg.
Er gibt zurzeit mehr als 100 Konzerte jährlich, viele davon in den großen europäischen Kathedralen oder als Solist mit vielen bedeutenden Orchestern in Europa und Asien.

 

Der Charme des Südens