Orgeln

Nachfolgend finden Sie kurze Erläuterungen zu einigen, bei der Konzertreihe „Thüringer Orgelsommer“ erklingenden Orgeln, in alphabetischer Reihenfolge der Orte:

Arnstadt, Bachkirche
Johann Friedrich Wender, Mühlhausen 1703, rekonstruiert Orgelbauwerkstätten Hoffmann, Ostheim/Rhön 1997 – 2000, Orgel Joh. Seb. Bachs von 1703 – 1707, 2 Manuale (C, D – c 3) und Pedal (C, D – c 1, d 1), mechanische Ton- und Registertraktur, 21 Register, Stimmung: Wender nachempfunden, ungleichstufig temperiert, Winddruck 72 mm/WS, mechanische Windversorgung, 4 Keilbälge, Tremulant, 2 Glockenakkorde, a = 465 Hz bei 18 °C
Orgel von Steinmeyer, Oettingen/Bayern 1913, restauriert Orgelbauwerkstätten Hoffmann, Ostheim/Rhön 1997 – 2000, elektro-pneumatische Ton- und Registertraktur, 3 Manuale (C – a 3) und Pedal (C – f 1), Setzerkombinationen, 3. Manual Schwellwerk, Stimmung: gleichstufig temperiert, a = 440 Hz bei 18 °C

Artern, Marienkirche
unbekannt 1744, erneuert 1854 Witzmann (Stadtilm),umgebaut 1880 Strobel (Bad Frankenhausen), restauriert 1995 durch Hildebrandt (Halle), 2 Manuale (C – f 3) u. Pedal (C – d 1), 24 Register, mechanische Ton- und Registertraktur

Bad Langensalza, Bergkirche St. Stephani
F. Petersilie 1884/85, restauriert 1996 Löbling (Erfurt), 2 Manuale, Fernwerk vom II. Man. zu spielen (C – f 3) und Pedal (C – d 1), 37 Register, mechanische Ton- (mit Barkerhebeln) und Registertraktur

Bad Liebenstein, Friedenskirche

Jehmlich (Dresden) 1971, 2 Manuale (C-g“‘) und Pedal, (C-f‘), 15 Register, mechan. Ton- und Registertraktur, 2. Man. ist Schwellwerk

Bad Liebenstein/Altenstein, Innenpark/Schloss
Konzertorgel für Open air und besondere Gelegenheiten, fest eingebaut auf einem Transporter, Orgelbau Hoffmann Ostheim/Rhön 1998, 2 Man. (C – g 3) und Ped. (C – f 1), elektr. Ton- und Registertraktur

Bedheim, Kilian-Kirche
C. Schippel (Hildburghausen) / N. Seeber (Römhild), Hauptorgel 1711, Schwalbennestorgel 1721, restauriert Schuke-Orgelbau (Potsdam), 2 Manuale (C – c 3) und Pedal (C – c 1), 19 Register, mech. Ton- und Registertraktur, Tonhöhe: ½-Ton über normal, ungleichstufig temperiert

Bergern, Kirche „Zum Kripplein Christi“

Ad. Eifert, Stadtilm ca.1880, mechan. Ton- und Registertraktur, 2 Manuale (Cf“‘) und Pedal (C-d‘), 7 Register, Tonhöhe 440 Hz, gleichst. Stimmung, z. Zt. schlechter Zustand, nicht alle Register sind nutzbar!

Bettenhausen, Kirche „Zum Heiligen Kreuz“
Döring (Ostheim) 1747, restauriert 1994 Orgelbau Hoffmann (Ostheim/Rhön), 2 Manuale (C, D – c 3) und Pedal (C, D – a °), 17 Register, mechanische Ton- und Registertraktur, modifizierte hist. Stimmung

Birx, Martin-Luther-Kirche

Standort Westwand, 1. Empore, erbaut durch Georg Markert, Ostheim/Rhön 1878, mechan. Ton- und Registertraktur, 7 Register auf einem Manual und Pedal, restauriert durch Orgelbau Hoffmann (heute Hoffmann & Schindler) 2009, Tonhöhe 440 Hz, gleichstufig temperierte Stimmung

Böhlen, Kirche St. Annen
J. M. Holland, Schmiedefeld 1850, restauriert 2000 – 2001 Orgelbau Schönefeld, Stadtilm, mechanische Ton- und Registertraktur, 2 Manuale (C – d 3) und Pedal (C – d 1), gleichstufig temperiert

Bottendorf, St.-Mauritius-Kirche
Wilhelm Rühlmann (Zörbig), ca. 1900, pneumatische Ton- und Registertraktur, 2 Manuale und Pedal, 16 Register

Breitungen/Werra, St. Marienkirche

Gebrüder Jehmlich, Dresden 1975, Opus 841, repariert: 2006, Orgelbau Crawinkel,mech. Ton- und Registertraktur, Tastenumfang: Manual C-f“‘, Pedal C-f‘, Tonhöhe: 444 Hz bei 16°C, gleichstufige Stimmung

Burgk/Saale, Schlosskappelle

Gottfried Silbermann (Freiberg), 1743, mech. Tonund Registertraktur, 1 Manual (C,D-c3) und Pedal (C,D-c3), Silbermann-Sorge-Stimmung (1982), a1 = 463 Hz, 12 Register

Catharinau, Evangelische Kirche
Francke (Leutenberg) um 1730, restauriert 1996 Rösel & Hercher (Saalfeld), 1 Manual (C, D – c 3) und Pedal (C, D – c 1), 7 Register, mechanische Ton- und Registertraktur, 1/2 Ton über normal

Crawinkel, St. Marien Kirche
Truhenorgel Tzschöckel, 3 Register: 8′, 4′, 2′

Dankmarshausen, Kilianskirche
Erbauer unbekannt, ca. 1735, Umbau Holland (Schmiedefeld) 1871, restauriert Hoffmann (Ostheim/Rhön) 1998, 19 Register auf 2 Manualen (C – f 3) und Pedal (C – d 1), pneumatische Ton- und Registertraktur

Dornheim, St. Bartholomäi-Kirche
Erbauer vermutlich Gerhard (Dorndorf), 2 Manuale, HW (C – c 3), OW (C, D – c 3) und Pedal (C – c 3), 18 Register, mechanische Ton- und Registertraktur, repariert 1999 Schönefeld (Stadtilm)

Dosdorf, St. Otmarkirche

erbaut durch Adolf Eifert, Stadtilm ca. 1890, mechan. Ton- und Registertraktur, Motor und mechan. Treteinrichtung, Tonhöhe 440 Hz, gleichstufige Stimmung, 2 Manuale (C-f“‘) und Pedal (C-d‘), 13 Register

Drei Gleichen, OT Seebergen, St. Georgkirche

Ernst Ludwig Hesse (Dachwig) 1822, restauriert 2004 durch Orgelbau Waltershausen, 36 Register, 2 Manuale (C-f3) und Pedal (C-d1), mechanische Ton- und Registertraktur, Stimmung: Neidhardt III 1724, Tonhöhe: 440 Hz bei 15oC

Erfurt, OT Tiefthal

Friedrich Ladegast, Weißenfels, 1898, rest. 2005/06 durch Rösel & Hercher, Saalfeld, 2 Man. und Pedal, Tonhöhe 436 Hz/15°C, gleichstufige Stimmung, 14 Register, pneum. Ton- und Registertraktur

Erfurt, Predigerkirche
Schuke (Potsdam) 1979, 3 Manuale (C – a 3) und Pedal (C – f 1), 56 Register, mechanische Tontraktur, elektrische Registertraktur mit Setzerkombinationan

Finsterbergen, Dreifaltigkeitskirche

erbaut 1830 durch Ratzmann, restauriert 2010 durch Rühle,Tönhöhe 1 Ganzton über normal, 2 Manuale und Pedal, mech. Ton- und Registertraktur, 21 Register

Frauenwald, Schinkel-Kirche „St. Nicolai“
Th. Kühne 1888, 2 Manuale (C – f 3) und Pedal (C – d 1), 15 Register, mechanische Ton- und Registertraktur, 442 Hz/18°C

Geisa, Katholische Stadtpfarrkirche
Friedrich Knauff 1848, restauriert 1999 durch Woehl, Marburg mit Orgelbau Waltershausen GmbH, mechanische Ton- und Registertraktur, 29 Register, 3 Manuale (C – f 3) und Pedal (C – d 1), Stimmung gleichstufig temperiert, Winddruck 66 mm/WS

Gräfenhain, Dreifaltigkeitskirche
Hoforgelbauer Thielemann (Gotha) 1741, restauriert 1995 Orgelbau Waltershausen, 2 Manuale (C, D – c 3) und Pedal (C – c 1), 21 Register, mechanische Ton- und Registertraktur, 1/2 Ton über normal, Stimmung: modifiziert mitteltönig

Herpf, Johannis-Kirche

Johann Caspar Rommel 1756, mechan. Ton- und Registertraktur, 2 Man. (C,D-c3) und Pedal (C-c1),Tonhöhe: a = 492 Hz (1 GT höher), rest. durch Orgelbau Otto Hoffmann, Ostheim/Rhön (heute Hoffmann & Schindler)

Ilmenau, St. Jacobuskirche
Walcker & Cie. (Ludwigsburg) 1911, restauriert 1993 Scheffler Orgelbau (Frankfurt/Oder), 3 Manuale (C – a 3) und Pedal (C – f 1), elektro-pneumatische Ton- und Registertraktur

Jena, Stadtkirche St. Michael
Schuke (Potsdam) 1962/63, 51 Register, 3 Manuale (C – g 3) und Pedal (C – f 1), mechanische Tontraktur, elektrische Registertraktur

Kaltensundheim, Wehrkirche
evtl. C. Hart (Kaltensundheim) 1700, erweitert 1869 J. Hofmann, 1993 – 96 teilweise restauriert Orgelbau Hey (Urspringen/Rhön), z. Zt. 8 Register spielbereit, 2 Manuale (C, D – c 3) und Pedal (C – c 1), original 17 Register, mechanische Ton- und Registertraktur

Kleinbrembach, St. Bonifatius-Kirche
A. Foertsch (Blankenhain) 1861, restauriert 1994 Rösel & Hercher (Saalfeld), 20 Register, 2 Manuale (C – f 3) und Pedal (C – d 1), mechanische Ton- und Registertraktur

Kloster Veßra, Hennebergisches Museum, Klausurhof

transportable Kleinorgel

Kornhochheim, Dorfkirche St. Nicolaus

Stefan Schmalz, Wandersleben, 1745, 1 Manual (C-c3) und Pedal (C-c1), mech. Ton- und Registertraktur, Tonhöhe ist 2 HT über Normal, Reparatur durch Hey-Orgelbau, Urspringen/Rhön 1992, der vorhandene Glockenaccord ist außer Funktion, a = 490 Hz bei 18 Grad

Königsee, Stadtkirche „Zum Lobe Gottes“
Schulze (Paulinzella) 1870/71, 2 Manuale (C – f 3) und Pedal (C – d‘), mechanische Ton- und Registertraktur, 21 Register

Krölpa, Kirche St. Peter und Paul
Chr. Crapp (Eisfeld) 1634, C. Schippel (Hildburghausen) 1801, rest. 1997 – 99 Orgelbau Hoffmann (Ostheim/Rhön), 1 Manual (C, D – c 3) und Pedal (C, D – a 0), 10 Register, a 0 = 483 Hz, Stimmung nach Bach-Kellner

Langewiesen, Liebfrauenkirche
E. Schulze (Paulinzella) 1845, 18 Register, 2 Manuale (C – f 3) und Pedal (C – d 1), mechanische Ton- und Registertraktur

Masserberg, Bergkirche
G. Knauf (Gotha) 1883, restauriert Schönefeld (Stadtilm) 1996, ein Manual (C – f 3) und Pedal (C – d 1), 9 Register, mechanische Ton- und Registertraktur

Mechterstädt, Marienkirche
C. Chr. Hofmann 1770, restauriert 1995 Orgelbau Waltershausen, 2 Man. (C – d 3) und Ped. (C – d 1), mech. Ton- und Registertraktur, 25 Register, Tonhöhe ½-Ton über normal, modifizierte historische Stimmung

Merxleben, Evangelische Kirche
Schönefeld (Stadtilm) ca. 1980, 7 Register, 1 Manual (C – g 3) und Pedal (C – f 1), mechanische Ton- und Registertraktur

Mühlberg, Barockkirche St. Lukas
F. Volckland (Erfurt) 1729, E. S. Hesse (Dachwig) 1823, restauriert 1996/97 Orgelbau Waltershausen, 2 Manuale (C – d 3) und Pedal (C – d 1), Tonhöhe 494 HZ/18°C, Stimmung nach Neidhard III, mechanische Ton- und Registertraktur

Mühlhausen/Thüringen, Divi-Blasii-Kirche

Schuke-Orgelbau Potsdam 1958, 3 Manuale und Pedal, 42 Register, 2 Tremulanten und Cimbelstern; mechanische Ton- und Registertraktur, wohltemperiert nach Bach, Tonhöhe: a1 = 440 Hz, restauriert durch Schuke-Orgelbau 2008

Neuhaus am Rennweg, Holzkirche

Carl Loesche (Rudolstadt) 1891, 1974 Neubau Böhm (Gotha), 13 Register mit drei Spielhilfen, 2 Manualen mit mechanischem Schleifladen

Neustadt / Harz, St.-Georg-Kirche

Friedrich Ladegast, Weißenfels 1883, repariert 2004von Schuster, Zittau, 2 Manule (C-f3) und Pedal (C-d1), 17 Register, mechanische Ton und Registertraktur. Standort: Orgelempore, Westwand

Neustadt / Orla, Stadtkirche St. Johannis
J. G. Fincke d. Ä., 1726/28, restauriert 1993 Schuke /Potsdam), 2 Manuale (C, D – c 3) und Pedal (C – c 1), 25 Register, mechanische Ton- und Registertraktur, fis‘ 0 440 Hz/15°C, Stimmung: nach Kirnberger III

Paulinzella, Ruine der Klosterkirche
Konzertorgel für Open air und besondere Gelegenheiten, fest eingebaut auf einem Transporter, Orgelbau Hoffmann Ostheim/Rhön 1998, 2 Man. (C – g 3) und Ped. (C – f 1), elektr. Ton- und Registertraktur

Ponitz, Evang.-Luth. Friedenskirche
Gottfried Silbermann (Freiberg) 1737, 27 Register, 2 Man. (C, D – c 3) und Ped. (C, D – c 1), mech. Ton- und Registertraktur, Stimmung: gleichstufig temperiert, Tonhöhe 440 Hz

Rudolstadt, Ev. Stadtkirche St. Andreas

F. W. Ladegast (Weißenfels) 1882, 33 Reg., 3 Manuale (C-f“‘) und Pedal (C-d‘), mechanische Tontraktur, pneumatische Registertraktur, die Orgel wurde hervorragend restauriert, 445 Hz bei 21,5 oC

Rhönblick, OT Geba

J. C. Rommel (Roßdorf) 1793, restauriert 1996 Hoffmann-Orgelbau, Ostheim/Rh. (heute Hoffmann & Schindler), 1 Manual (C, D-c 3) und Pedal (C-c 1), 9 Register, mechanische Ton- und Registertraktur

Rhönblick, OT Seeba

J. C. Rommel (Rossdorf) 1760, restauriert Orgelbau Hoffmann, Ostheim/Rhön (heute Hoffmann & Schindler), 2000, 11 Register, 1 Manual (C,D-c 3) und Pedal (C,D-d 1), Stimmtonhöhe a bei 15°C = 483 Hz

Römhild, Stiftskirche
J. M. Weiße (Gotha) 1680/83, restauriert und rekonstruiert 1979/80 Eule-Orgelbau (Bautzen), 23 Register, 2 Manuale (C – f 3) und Pedal (C – f 1), mechanische Ton- und Registertraktur

Saalfeld, Johanneskirche

erbaut 1894 durch W. Sauer, Frankfurt/Oder, pneum. Ton- und Registertraktur, 3 Manuale (C-f“‘) und Pedal (C-f‘), normale Tonhöhe, gleichstufige Stimmung, restauriert durch Rösel & Hercher, Saalfeld

Schleusingen, Johannis-Kirche

Orgelbauwerkstatt Hey, Ostheim-Urspringen/Rhön 2009, Standort Orgelempore, 3 Manuale (C-f“‘) und Pedal (C-f‘), mechanische Ton- und Registertraktur, mechanische Schleifladen, 39 Register, Tonhöhe 440 Hz bei 16°C, gleichstufige Stimmung

Schloßvippach, St. Vitus Kirche
Witzmann, Stadtilm, ca. 1880, ursprünglich 34 Register, II Man und Pedal, C-f 3, C-d 1, mechanische Ton- und Registertraktur. Zur Zeit sind nur 10 Register spielbar.

Schmalkalden, Schlosskirche
D. Meier 1583, restauriert ca. 1975 Werkstatt für Orgelbau Rühle (Moritzburg) , 6 Register, alle Pfeifen aus Holz, 1 Manual (C, D, E, F, G, A – a 2), mechanische Ton- und Registertraktur, Tremulant, Vogelschrey, mitteltönige Stimmung, älteste Orgel Deutschlands

Sondershausen, Stadtkirche St. Trinitatis
Orgelbau Hey (Urspringen/Rhön) 1997, 46 Register, 3 Manuale (C – g 3) und Pedal (C -f 1), mechanische Tontraktur, elektrische Registertraktur, barocker historischer Prospekt

Stadtlengsfeld, Stadtkirche

Erbauer z. Zt. unbekannt, romantisches Werk (ca. 1860) hinter älterem Prospekt (ca. 1750), 30 Register, 2 Manuale (C-g“‘), Pedal (C-d‘), mechanische Ton- und Registertraktur, gleichstufige Stimmungsart, Tonhöhe a‘ Principal 8′ = 433 Hz/15°C

Stepfershausen, Trinitatiskirche

Steinmeyer 1930, Oettingen/ Bayern, Op. 1529, pneumatische Taschenladen, 2 Manuale (C-g3) und Pedal (C-f1), 21 Register, pneum. Tontraktur, 435 Hz/19 °C

Suhl, St. Marienkirche
J.-M. Wagner 1762, restauriert Schönefeld (Stadtilm) ca. 1975, 29 Register, 2 Manuale (C – g 3)und Pedal (C – f 1), mechanische Ton- und Registertraktur

Tann/Rhön, Stadtkirche
Dieter Noeske (Rotenburg) 1971, umgebaut 2000 Orgelbauwerkstätten Hoffmann (Ostheim/Rhön), 3 Man. (C – g 4) und Ped. (C – f 1), mechanische Tontraktur, elektr. Registertraktur, 37 Register, gleichstufige Stimmung,

Themar, St. Batholomäus-Kirche
folgt später

Töttleben, St. Annen-Kirche
J. G. Schröter (Erfurt) 1745, restauriert 1994 Orgelbau Hey (Urspringen/ Rhön), 2 Manuale (C, D – c 3) und Pedal (C, D – c 1), 14 Register, mechanische Ton- und Registertraktur

Triptis, Stadtkirche St. Marien
J. G. Trampeli 1785, restauriert 1996 Orgelbau Hoffmann (Ostheim/Rhön), 25 Register, 2 Manuale (C – d 3) und Pedal (C – d 1), mechanische Ton- und Registertraktur

Tröchtelborn, St. Bonifatius-Kirche
F. Volckland 1758-1767, restauriert 1996 Orgelbau Hoffmann (Ostheim/Rhön), 2 Manuale (C, D – c 3) und Pedal (C, D – c 1), 24 Register, mechanische Ton- und Registertraktur, a‘ = 483 Hz/18°C, Stimmung nach Bach-Kellner, modifiziert

Unterweid, Ev. St. Marien-Kirche

Standort 1. Empore Ostwand, Johann Ernst Döring 1748, Ostheim/Rhön, Umbau 1897 durch Otto Markert, Ostheim/Rhön, restauriert durch Hoffmann & Schindler 2010, Ostheim/Rhön, Schleifladen, mechan. Ton- und Registertraktur, modifizierte Bach-Kellner-Stimmung,
Tonhöhe 440 Hz bei 15°C

Wahlwinkel (bei Waltershausen), Kirche St. Gotthard

Georg Andreas Hesse, Dachwig, 1829, restauriert 2001-05 durch Orgelbau Waltershausen GmbH, a’ = 494 / 18°C (2 HT über heutigem Kammerton), 21 Register, Tremulant, 2 Glockenaccorde, 2 Manuale (C-f‘‘‘) und Pedal (Cd‘), mech. Schleifladen, mech. Ton- und Registertrakturen

Waltershausen, Stadtkirche „Zur Gotteshilfe“

Tobias Heinrich Trost; 1727; restauriert durch Orgelbau Waltershausen; 3 Manuale (C-c3) und Pedal (C-d1); mech. Ton- und Registertraktur; 44 Register, ungleichstufige Stimmung

Wandersleben, St. Petrikirche
Schröter (Erfurt) ca. 1724), restauriert und rekonstruiert 1999 durch Orgelbau Waltershausen, mech. Ton- und Registertraktur, 22 Register, Tonhöhe 1 Ganzton über normal, Stimmung: ungleichstufig temperiert

Wutha-Farnroda, Laurentiuskirche
C. A. Hoßfeld (Farnroda) 1824, restauriert 1992 Orgelbau Waltershausen, 18 Reg., 2 Man. (C – d 3) und Ped. (C – c 1), mechanische Ton- und Registertraktur, Tonhöhe ½-Ton über normal

Wünschensuhl, St. Barbara-Kirche

vermutl. J. M. Holland (Schmiedefeld) um 1860, 15 Register, 2 Manuale (C-f3) und Pedal (C-f1), 443,6 Hz bei 10,9oC

Zella-Mehlis, St. Blasii-Kirche
J. C. Rommel (Roßdorf) 1779, restauriert 1988/89 Schuke (Potsdam), 2 Man. (C, D – c 3) und Pedal (C – d 1), mech. Ton- und Registertraktur, gleichstufig temperiert, Tonhöhe 440 Hz